Rezept für 10 Liter belüfteter Wurmtee bzw. 100 Liter Blattspray

beluftete wurmtee b 0 small beluftete wurmtee b 1 small beluftete wurmtee b 2 small beluftete wurmtee b 3 small beluftete wurmtee b 4 small beluftete wurmtee b 5 small beluftete wurmtee b 6 small

Sie brauchen:

  • Teich- oder Aquariumbelüfter
  • 10-Liter-Wasserbehälter mit Regenwasser oder gut abgestandenem Leitungswasser
  • 100 g Zucker (am besten Vollrohrzucker) oder 1 dl. Melasse
  • 1 Liter hochwertigen Wurmhumus

Zubereitung:

  • Behälter mit Wasser füllen und Belüfter einschalten
  • Zucker oder Melasse zugeben, ein paar Stunden belüften - das Wasser soll gut mit Sauerstoff angereichert sein
  • Wurmhumus dazugeben
  • Behälter in Schatten stellen – Bakterien sind lichtempfindlich
  • Mischung ca. 24 Std. belüften

    Der belüftete Wurmtee ist fertig, wenn sich auf der Oberfläche des Wassers Schaum gebildet hat. Im zuckerhaltigen und sauerstoffreichen Wasser haben sich aktive Sauerstoffbakterien und Pilze explosionsartig vermehrt und ihre maximale Konzentration erreicht.
   Durch die hohe Konzentration von Sauerstoff werden während der Belüftung die Rückstände von schädlichem Ammoniak (NH3) durch Ammoniak oxidierende Bakterien und Nitrit oxidierende Bakterien in hochwertiges Ammoniumnitrat NH4NO3 umgewandelt.
    Für den Blattspray verdünnen sie 1 Liter belüfteten Wurmtee mit 10 Liter Regenwasser oder gut abgestandenem Leitungswasser.
   Als Gießwasser können sie belüfteten Wurmtee verdünnt oder unverdünnt benützen. Das am Boden abgelagerte Sediment können Sie weiter verwenden. Es enthält noch viele Nährstoffe und Mikroorganismen.
    Belüfteten Wurmtee soll man so rasch wie möglich verwenden. Sauerstoffbakterien sterben schnell ab und der Wurmtee verliert an Wirksamkeit. Wenn die Sauerstoffbakterien abgestorben sind, bildet sich ein unangenehmer Geruch. Der Wurmtee ist dann wertlos.